⇟ Der ,Mid-Year Freak Out Book‘-Tag ⇞

Hey du!

Gestern bin ich auf einen Tag gestoßen, den viele Buch-Blogger gegen Mitte des Jahres machen. Da ich mich eine Zeit lang auch nicht mehr hier gemeldet habe, denke ich, dass dieser Tag eine gute Möglichkeit ist, dich auf den neusten Stand meiner Bücher, die ich bisher dieses Jahr gelesen habe, zu bringen. (:

Fühle dich bitte gerne herzlich dazu eingeladen, diese Fragen auch zu beantworten!!

1. Das beste Buch, das du bisher dieses Jahr gelesen hast?

img_4994

Die Stadt der Träumenden Bücher von Walter Moers 

Eine wirklich schwierige Entscheidung, die mir nicht leicht gefallen ist, weil ich bisher drei Jahresfavoriten habe… Aber da mich dieses kleine Schätzchen von Walter Moers so für sich begeistern konnte, war meine Entscheidung dann letztendlich doch recht eindeutig… Das Buch ist nicht mit Worten zu beschreiben. Moers ist ein Zauberer, wenn es um seine Wortwahl und Fantasie geht. Die Illustrationen fördern die eigene Kreativität und lassen alles so wunderbar echt wirken. Man hat wirklich das Gefühl, dass man sich gerade mit Hildegunst von Mythenmetz zusammen in Buchheim befindet – eine Stadt, die ein Traum für jeden Buchliebhaber ist. Ich habe mich jeden Tag darauf gefreut, Abends – warm im Bett eingekuschelt und mit einer großen Tasse Tee – in dieses wunderbare Werk zu lesen!

2. Die beste Fortsetzung, die du dieses Jahr gelesen hast?

img_5527

The Dream Thieves von Maggie Stiefvater (2. Buch der Raven Cycle Reihe)

Die Raven Cycle Bücher haben auf mich einen wunderbaren Effekt – ich muss bei der Reihe immer ein bisschen an die Marauders aus Harry Potter denken. Freundschaft wird in dieser Reihe groß geschrieben und Liebe ist nicht der Hauptakteur, was ich mal ganz erfrischend finde. Die Bücher lesen sich auf englisch wirklich gut, da Maggie Stiefvaters Schreibstil flüssig ist. Vor allem die Umgebung und die Geschichte strahlt immer einen gewissen Retro-Flair aus, den ich wirklich mag. Mir gefallen die Dialoge immer wieder gut und auch das Zusammenstoßen der unterschiedlichen Charaktere ist so perfekt eingefädelt, dass man manchmal kurz das Buch zur Seite legen muss, sich mit aufgerissenen Augen zurücklehnt und sich manchmal fragt, was zum Teufel man gerade da gelesen hat.

3. (Eine) Neuerscheinung(en), die bereits herausgekommen ist und die du noch lesen möchtest?

  1. A Court of Frost and Starlight – Sarah J. Maas
  2. To kill a Kingdom – Alexandra Christo
  3. The Surface Breaks – Louise O’Neill

Natürlich gibt es noch weitere Bücher, die dieses Jahr neu erschienen sind, die ich lesen möchte, aber ich wollte mich auf meine drei Favoriten beschränken (: Ich weiß gar nicht, was ich großartig zu den Büchern sagen soll:

  1. Ich liebe die A Court of Thorns and Roses Reihe von Sarah J. Maas und freue mich wahnsinnig auf die Fortsetzung dieser ganz besonderen Reihe! Aber da ich zur Zeit leider nicht ganz so sehr auf dem Fantasy-Zug aufgespringen kann, wird es vermutlich noch etwas in meinem Bücherregal verweilen müssen…
  2. + 3.   Die letzten beiden Bücher sind Nacherzählungen der kleinen Meerjungfrau. Da mich Meerjungfrauen schon immer total fasziniert haben, bin ich unglaublich gespannt, wie sich die beiden Bücher entpuppen werden. Auf sie wurde ich aber vor allem durch ihre wunderschönen Cover aufmerksam. Bist du auch so ein/e Cover-Käufer/in?

4. (Eine) Neuerscheinung(en), die noch dieses Jahr erscheinen wird? 

  1. What If it’s Us – Adam Silver & Becky Albertalli (9. Oktober)
  2. A Map of Days Miss Peregrine’s Peculiar Children, Band 4 – Ransom Riggs (2. Oktober)
  3. Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald – J. K. Rowling 

Hier drei meiner liebsten Neuerscheinungen dieses Jahr – es gibt natürlich noch mehr, aber das sind bisher meine Favoriten. (: Ich warte sehnlichst auf den zweiten Teil von ,Aristotle and Dante discover the Secrets of the Universe‘, aber das wird wohl leider nicht mehr dieses Jahr passieren… 😦

5. Deine größte Enttäuschung bisher?

img_5526

An Enchantment of Ravens von Margaret Rogerson

Ein Buch, auf das ich mich unheimlich gefreut habe. Ich meine – schau dir dieses wunderschöne Cover an, das die unglaublich talentierte Charlie Bowater gestaltet hat! Allerdings hat mich nicht nur das Cover angesprochen, sondern auch der Klappentext, dieser hat mich nämlich stark an die Welt von Sarah J. Maas erinnert, was mir direkt zugesagt hat, weil ich ihrer Welt vollkommen verfallen bin! Nach wochenlanger Warterei bin ich dem Postboten fast um den Hals gefallen, als ich das Päckchen bekommen habe. Die Freude hat sich aber nach kurzer Zeit wieder gelegt, da ich es mehrmals angefangen habe zu lesen und immer wieder abgebrochen habe. Im Mai habe ich es dann endlich beendet und war nicht sonderlich begeistert. Die Handlung fehlte mir und Rook und Isabel (die beiden Hauptcharaktere) fehlten es an dem gewissen Etwas. Sie haben sich viel zu schnell ineinander verliebt und da durch habe ich ihre Beziehung, die definitiv im Vordergrund stehen sollte, sehr verhalten aufgenommen.

6. Neuer Autor – ein Debut-Roman, der dich begeistern konnte?

img_5753

Der Zopf – Laetitia Colombani 

Es gibt Bücher, die beendet man und sobald man das Buch zuschlägt, hat man das Gefühl, dass man einen neuen Freund gewonnen hat.
Genau so ist das mit ,Der Zopf‘.
Drei Frauen, drei Geschichten, drei Schicksale – ein Zopf.
Es geht um den Mut über seine eigenen Grenzen hinauszuwachsen, über die wahre Liebe einer Mutter, die zur Löwin wird, wenn es um das Schicksal und das Wohl ihrer Tochter geht und die Fähigkeit Stärke aus schlimmen Ereignissen zu ziehen.
Dieses Buch wird mir noch lange in Erinnerung bleiben und ich denke auch, dass es dazu da ist, um öfters gelesen zu werden, da ich glaube, dass sich daraus immer etwas Neues daraus gewinnen lässt.
Eine absolute Empfehlung – ich bin immer noch sprachlos und kann es nur jedem weiterempfehlen!

7. Dein neuer fiktiver Crush?

img_5524

Jamie Fraser, Outlander – Diana Gabaldon

Hier habe ich ein bisschen gefuscht… Jamie Fraser habe ich zwar bereits schon letztes Jahr entdeckt, aber dieses Jahr habe ich die Fortsetzung von Outlander gelesen – und geliebt. Die Bücher der Outlander Reihe sind ganz schöne Schinken, da alle Bücher um die 1200 Seiten beherbergen. Falls du also mit dir ringst, weil du mit dieser wunderbaren Reihe anfangen möchtest: Sei dir dabei sicher, dass du dir ausreichend Zeit für sie nehmen kannst. Wieso ich Jamie als meinen neuen fiktiven Ehemann wähle, liegt auf der Hand. 1. Er ist Schotte und hat diesen wunderbaren Akzent *aye*, 2. Er ist beschützerisch, wenn es angebracht ist, aber lässt Claire auch ihren Abstand, wenn sie ihn braucht, 3. Er hat Humor,  4. Er ist gefühlvoll und wenn er liebt, liebt er aufrichtig und mit seiner gesamten Seele. Jamie und Claires Liebe ist so intensiv und innig, das man gar nicht anders kann, als mit den beiden mitzufiebern. Die Fortsetzung der Reihe hat mich zutiefst schockiert (und dezent deprimiert) zurückgelassen und ich sollte mir schleunigst den dritten Band der Reihe besorgen, damit ich meinen Durst nach Jamie mit neuem Lesestoff stillen kann…

8. Ein Buch, das dich zum weinen gebracht hat?

img_5529

Die Bücherdiebin von Markus Zusak

Hach ja, wenn ich an die Bücherdiebin denke, das ich Anfang diesen Jahres gelesen habe, muss ich direkt an meinen emotionalen Zusammenbruch gegen Ende des Buches denken. (Mach dir keine Sorgen, mir geht es gut.) Aber als ich es damals beendet habe (und ungelogen fast eine Packung Taschentücher verbraucht habe) konnte man mich wohl am besten als ein ,weinendes Häufchen Asche‘ bezeichnen. Die Geschichte wird aus der Sicht des Todes erzählt und findet zur Zeit des Nationalsozialismus statt. Wir verfolgen die neunjährige Liesel, die mit einer schwierigen Vergangenheit zu kämpfen hat und daraus resultierend in eine Pflegefamilie untergebracht wird. Ihr Pflegevater kümmert sich rührend um sie  und zusammen mit ihm, ihrem besten Freund Rudi und den gestohlenen Büchern, findet sie sich langsam zurecht – aber wie geht das, wenn der Tod sie zu verfolgen schient?

Die Erzählweise des Todes ist etwas ganz außergewöhnliches, was mir so noch nie untergekommen ist und mich wirklich für sich begeistern konnte. Die Bücherdiebin war so eine emotionale Reise für mich, vor allem weil Liesel, ihre Freunde und Familie mir so ans Herz gewachsen sind. Ich meine, ich bin ja generell ein SEHR emotionaler Leser, aber bei dem Buch habe ich Rotz (entschuldige die fiesen Details) und Wasser geheult, vor allem zum Ende des Buches hin.

9. Ein Buch, das dich glücklich gemacht hat?

964393dc-6b84-4c04-82f3-891a84fe60c6

The Alchemist von Paulo Coelho 

Paulo Coelho ist einer der Lieblingsautoren meiner Mama, dies ist auch einer Gründe, weshalb ich nach dem Buch gegriffen habe. The Alchemist ist ein Buch, das eine Lebensgeschichte, die voller Weisheit steckt, erzählt, sodass sie dem Leser – egal in welcher Lebenssituation sich dieser gerade befindet – helfen kann. Ich bin der Meinung, das ein solches Buch definitiv als Schullektüre eingeführt werden sollte, schließlich kann jeder daraus etwas eigenes für sich ziehen und auf sein Leben anwenden. Die Hauptaussage des Buches ist, dass nur unsere Handlungen definieren, wer wir wirklich sind. Das Buch habe ich, seitdem ich es gelesen habe, nie vergessen. Oft denke ich noch an die Botschaft, die es aussagt und muss lächeln. Die Entwicklung der Hauptfigur ist bemerkenswert, berührend und kann einfach nur glücklich machen. (:

10. Eine Verfilmung eines Buches, die du dieses Jahr gesehen hast?

img_5774

Wonder – R. J. Palacio 

Wenn du meinen Blog bereits etwas länger verfolgst, weißt du vielleicht, dass Wonder eines meiner Lieblingsbücher 2016 war und einen großen Platz in meinem Herzen hat. Umso mehr habe ich mich dann also gefreut, als ich gelesen habe, dass dieses wunderschöne Buch verfilmt wird und außerdem mit Julia Roberts und Owen Wilson in den Nebenrollen Anfang 2018 in den deutschen Kinos erscheint. Ende Januar war es dann endlich soweit, aufgeregt saßen wir im Kino und das breite Lächeln ist während des Films nie ganz verschwunden. Julia Roberts, Owen Wilson und Jacob Tremblay haben den Film perfekt gemacht und waren im Einklang miteinander. Sie haben so vertraut gewirkt und die Aussagen des Buches perfekt umsetzen können. Ich habe geweint, wie ein Schlosshund, aber ich war dabei glücklich (Meine Wimperntusche war leider nicht ganz so glücklich darüber, aber hey). Für mich eine der besten Filmumsetzungen, die ich je gesehen habe. (:

11. Schönstes Cover?

img_2495

Happy People Read and Drink Coffee von Agnes Martin-Lugand

Das Cover ist nun einmal wirklich ein Träumchen und der Titel spricht mir aus der Seele. Kaffee und Bücher stehen wohl ganz oben auf der Liste mit den Dingen, für die ich meine Seele verkaufen würde. Das Buch an sich war leider nicht ganz so gut, wie der Titel und das Cover den Anschein nach hatten. Obwohl mich der Schreibstil der Autorin manchmal an den von Jojo Moyes erinnert hat, war das Buch nichts wirklich besonderes. Mir hat einfach die Würze gefehlt, um dem Buch mehr als 3 von 5 Sternen geben zu können. – Aber an dieser Stelle bitte nicht falsch verstehen, ich habe es dennoch unglaublich genossen und zu dem Zeitpunkt war es genau das, was ich gebraucht habe. Eine leichte, nette Lektüre für zwischendurch und trotzdem lesenswert! (;

12. Bücher, die auf deinem TBR-Stapel (To be read) liegen und noch gelesen werden wollen?

  1. Call Me by Your Name – André Aciman
  2. The Gentleman’s Guide to Vice and Virtue – Mackenzie Lee
  3. Our Dark Duet – V. E. Schwab
  4. The Song of Achilles – Madeline Miller
  5. Let’s get lost – Adi Alsaid 
  6. Aleph – Paulo Coelho 
  7. The Paris Wife – Paula McLain

Wie du siehst, stehen viele Bücher (und natürlich noch mehr) auf meinem derzeitigen ,Bitte lesen‘-Stapel. Ich hoffe, dass ich jetzt dazu komme, ihn langsam abzuarbeiten. (:

So, das war’s von mir für heute! Ich hoffe, mein Beitrag hat dir gefallen. Fühl dich herzlich dazu eingeladen den Tag ebenfalls zu machen und schreib mir gerne, wie dein Lesejahr zur Zeit so verläuft (:

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: