❧Ja, ich bin ein Herbstkind❧

Hey du!

Heute habe ich sechs Gründe für dich, wieso ich mich auf den Herbst freue. Schreib mir gerne mal in die Kommentare, welche der vier Jahreszeiten deine Lieblingsjahreszeit ist und wieso (:

1. Natur


Der wohl offensichtlichste Grund, weshalb ich den Herbst liebe, ist, dass ich es unglaublich faszinierend finde, wie die Umgebung sich verändert. Die Blätter beginnen jede erdenkliche Kupfer- und Goldnuancen anzunehmen, die es gibt ; das Wetter wird angenehmer und ich muss nicht mehr Stunden vor meinem Kleiderschrank stehen, um zu entscheiden was ich anziehen kann, um in der Hitze nicht einzugehen ; endlich ist die Zeit wieder gekommen, in der man Laub aufwirbelt und somit jeden seiner Schritte rascheln hören kann. Meiner Meinung nach alles schwerwiegende Gründe den Herbst einfach nur mit weit ausgebreiteten Armen willkommen zu heißen.

2. Tee und Kaffee


Wer mich kennt (Grüße an dich, Mama) weiß, dass ich ein absolutes Kaffeetierchen bin und ich mittlerweile drei Tassen brauche, um morgens überhaupt in der Lage zu sein, mir einen vierten machen zu können. Aber auch, wenn ich Kaffee Tee im Sommer vorziehen würde, hält es mich nicht davon ab, diesen im Herbst praktisch zu inhalieren. Ich weiß, ich schwöre feierlich, dass ich ein Tunichtgut bin, aber es gibt nichts Besseres, als den Tag morgens mit einem Kaffee einzuläuten und diesen dann mit einem guten Tee, frischer Bettwäsche, dicken Socken, einer Duftkerze, einer Folge Gilmore Girls und dem ulkigsten Pullover, den du finden kannst, ausklingen zu lassen. Oben kannst du meine derzeitigen Lieblingsteesorten sehen, falls du neue Inspiration brauchst. (:

3. Mode

Da ich persönlich ein ziemliches Rock-Mädchen bin, nutze ich die Herbstzeit immer, um all meine Röcke zu tragen. Der Herbst eignet sich nämlich gut dazu Röcke mit einer dünnen Strumpfhose anzuziehen, ohne gleich zu erfrieren – wie es im Winter leider zu oft der Fall ist. Allerdings läutet der Herbst nicht nur die Stiefelzeit, sondern auch die Pullover- und Schalzeit ein. Falls du also noch mit der Überlegung haderst und dich fragst, ob es nicht doch noch zu früh für deine neuen Stiefel und Pullover sind: Hol sie aus dem Schrank und zieh sie an.

4. Bücher


Im Herbst sind meine Lesemonate oft erfolgreicher, als im Sommer. Denn ich persönlich lese lieber warm eingekuschelt und im Schein meiner Lichterkette und Kerzen mit einem Tee in meinem Bett oder in einer warmen Decke eingehüllt auf unserem Balkon. Sobald die Herbstzeit anfängt, fange ich wieder an mehr Bücher mit Fantasy Inhalten zu lesen, weil ich oft das Gefühl habe, dass ich dann besser in die mir gebotene Welt eintauchen kann.

  1. Walter Moers – Die Stadt der Träumenden Bücher (Gebundenes Buch: 28,oo€ ; Taschenbuch: 14,oo€)


Walter Moers ist ein Autor, der mich immer schon sehr interessiert hat. Um seine Bücher gab es vor ein paar Jahren mal einen sehr großen Hype, der dann aber etwas abgeklungen ist, bis dieses Jahr sein neues Buch ‚Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr‘ erschienen ist. Nachdem ich ein paar Leute gefragt habe, ob es eine bestimmte Reihenfolge seiner Bücher gibt und diese Frage mir mit einem Nein beantwortet wurde, hat mein Papa mir vor zwei Wochen eines seiner wunderschönen Bücher gekauft. Wieso wunderschön? Das Buch ist wohl das schönste Buch, das ich jemals in meinen Händen halten durfte. Ich habe versucht ein paar Bilder von den Illustrationen zu machen, damit du einen kleinen Einblick erhaschen kannst.

2. The 5th Wave – Rick Yancey (englische Ausgabe, Taschenbuch: 8,99€ / deutsche Ausgabe, Taschenbuch: 9,99€)


The 5th Wave habe ich letztes Jahr bereits gelesen, aber da ich mich nur noch vage an den Inhalt erinnern kann, ich aber weiß, dass es mir damals sehr gut gefallen hat, wollte ich es diesen Herbst noch einmal lesen und dieses Mal auch anschließend die anderen Bände in der Reihe lesen.

3. The Crown’s Game – Evelyn Skye (englische Ausgabe, Taschenbuch: 7,49€)


Ein Buch, das ich bereits sehr lange besitze, aber noch nicht gelesen habe. Ich weiß, dass es wohl eine Mischung aus Falling Kingdoms, An Ember in the Ashes und Throne of Glass sein soll, mit dem kleinen Unterschied, dass es in Russland spielt und sich somit auch mit einer für mich fremden Kultur auseinandersetzt, die sich sehr interessant anhört. Bin ich die einzige, die noch nie ein Buch gelesen hat, das in Russland spielt?

4. 5 Tage Liebe – Adriana Popescu (Taschenbuch: 9,99€)


Ein Buch, das ich bereits sehr oft gelesen habe und viel mehr Anerkennung verdient hat. Leider ist das Buch recht unbekannt, obwohl es von einer großartigen Autorin stammt, die sich schnell in mein Herz geschrieben hat. Irgendwie gehört dieses kleine Büchlein schon fast zu meinen Herbstfavoriten, da es eine wunderschöne, kleine Geschichte ist, die mir immer in Erinnerungen geblieben ist und bleiben wird… So wie ich jetzt bereits wieder mit dem Schwärmen anfange, muss ich definitiv eine ausführliche Rezension zu diesem Roman schreiben!

5. This savage song – V. E. Schwab (englische Ausgabe, Taschenbuch: 7,99)


Ein Buch, das ich mir erst vor kurzem gekauft habe und auf das ich bereits wahnsinnig gespannt bin, weil ich Victorias Schreibstil zum niederknien schön finde! Ich werde es definitiv schon bald anfangen zu lesen und werde dich auf dem Laufenden halten!

6. Clockwork Angel – Cassandra Clare (englische Ausgabe, Taschenbuch: 6,99€)


Ich bin vermutlich die Letzte auf diesem großen blauen Planeten, die noch nicht in den Genuss der Infernal Devices Reihe von Cassandra Clare gekommen ist. Aber das wird sich hoffentlich noch vor der Frankfurter Buchmesse ändern, damit ich mich bei ihrer Lesung nicht ganz so klein und unbelesen fühle…

7. Sturmhöhe – Emily Brontë (Taschenbuch: 9,99€, deutlich schönere Ausgaben gibt es zahlreich auf Amazon (; )


Einer meiner liebsten Klassiker und mein absoluter Herbstfavorit! Wenn du eine wunder-wunder-wunderschöne Liebesgeschichte vom Feinsten haben möchtest, kauf die Sturmhöhe und lege dir eine Packung Taschentücher zurecht – du wirst sie brauchen. Höre dir dabei unbedingt das Lied ‚Wuthering Heights‘ von Karliene an.

5. Musik

Ein weiterer und sehr wichtiger Grund ist die Herbst Musik! Hier habe ich ein paar meiner liebsten Herbstlieder für dich rausgesucht:

  • Gold on the Leaves – Luluc
  • Solitary Swedish Houses – Chappaquiddick Skyline
  • Going to be wonderful – Tom Rosenthal
  • Shelter from the Storm – Bob Dylan
  • Raphaël – Carla Bruni
  • Flightless Bird, American Mouth – Iron & Wine

6. Schreiben

Wie du es vielleicht auch schon gemerkt hast, bin ich seit einigen Tagen wieder aktiver, was mein Blog angeht. Besonders im Herbst packt mich da wieder die Schreiblust und ich taue aus meiner Schreibblockade auf. Auch heute Abend werde ich mich mit einer Tasse Tee wieder an meinen Laptop setzen und an meinem Buch schreiben. (:

 

Das waren meine sechs Gründe, wieso der Herbst meine Lieblingsjahreszeit ist. Ich hoffe, dass ich dich nicht gelangweilt habe und dass du – falls du dem Herbst früher missmutig entgegengeblickt hast – jetzt anderer Meinung bist (:

Schreib mir gerne deine Gründe, wieso du dich auf den Herbst freust und was für dich ein schöner Herbst so ausmacht.

 

Advertisements

3 Kommentare zu „❧Ja, ich bin ein Herbstkind❧

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: