❅ Jahresfavoriten 2016 ❅

Hey du!

Ich hoffe, dass du gut ins neue Jahr reingerutscht bist. Hast du dieses Jahr neue Vorsätze? Ich schon, zum einen steht auch ‚Meinen Blog wieder aktualisieren und Rezensionen schreiben.‚ ganz oben auf meiner Liste.

Da ich mich momentan eher auf meine Instagram Seite konzentriert habe, habe ich leider meinen Blog vernachlässigt. Was natürlich nicht so gut ist, weil ich hier viel detailliertere Rezensionen schreiben kann, als auf Instagram. Und da ich nun mal gerne über Bücher schreibe, sollte sich hier eindeutig wieder etwas mehr tun. (:

Heute habe ich meine Jahresfavoriten aus dem Jahr 2016 für dich – besser spät, als nie. Da 2016 für mich, was Bücher anging, ein sehr gutes und spannendes Jahr war, ist mir meine Entscheidung mich auf die minimale Anzahl zu beschränken wirklich sehr schwer gefallen. Aber hier sind sie (:

  1. »Letztendlich sind wir dem Universum egal« – David Levithan ; erschienen im Fischer FJB Verlag am 27. März 2014 ; Preis: 16,99€ (GA) ; 9,99€ (TB) ; 400 Seiten

»Jeden Morgen wacht A in einem anderen Körper auf, in einem anderen Leben. Nie weiß er vorher, wer er heute ist. A hat sich an dieses Leben gewöhnt und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich niemals zu sehr darauf ein. Falle nicht auf. Hinterlasse keine Spuren. 

Doch dann verliebt A sich unsterblich in Rhiannon. Mit ihr will er sein Leben verbringen, für sie ist er bereit, alles zu riskieren – aber kann sie jemanden lieben, dessen Schicksal es ist, jeden Tag ein anderer zu sein?

Wie wäre das, nur man selbst zu sein, ohne einem bestimmten Geschlecht oder einer bestimmten Familie anzugehören, ohne sich an irgendetwas orientieren zu können? Und wäre es möglich, sich in einen Menschen zu verlieben, der jeden Tag ein anderer ist? Könnte man tatsächlich jemanden lieben, der körperlich so gestaltlos, in seinem Innersten aber zugleich so beständig ist? «

In einem vorherigen Blogpost habe ich bereits etwas zu diesem Schmuckstück geschrieben. Vielleicht weißt du ja, dass es sehr gespaltene Meinungen hat. Allerdings habe ich damals nicht wirklich auf die Meinung der anderen gehört, weil ich mir selbst ein Bild machen wollte. Und es hat sich wirklich gelohnt. Dieses Buch ist mit so einer Sehnsucht nach Dazugehörigkeitsgefühl und Liebe geschrieben, dass es mich einfach nur vollkommen gepackt hat. A ist ein wirklich ganz besonderer „Mensch“, was nicht nur an seiner Gabe liegt, sondern vor allem an seiner Persönlichkeit. Seine manchmal etwas nüchterne Sicht auf die Umwelt, war mal etwas ganz anderes.

Rhiannon war ebenfalls ein ganz besonderer Charakter, in den ich mich sehr gut hineinversetzen konnte. Auch wenn ich sie am Anfang als etwas naiv bezeichnet habe, weil sie sich viel zu viel von Justin hat gefallen lassen, mochte ich ihre Entwicklung und auch ihr berechtigtes, anfängliches Misstrauen A gegenüber.

Für mich gehörte „Letztendlich sind wir dem Universum egal“ definitiv zu meinen Jahreshighlights, weil es ein wunderschöner Roman ist, der einen schon nach den ersten fünf Seiten in seinen Bann zieht.

2. » Love and Confess « – Colleen Hoover ; erschienen im dtv Verlag am 20. November 2015 ; Preis: 12,95€ ; 400 Seiten

» Vor fünf Jahren hat Auburn ihre erste große Liebe in Dallas zurücklassen müssen, verbunden mit einem Schmerz, den sie bis heute nicht ganz überwunden hat. Als sie eines Abends im Schaufenster einer Kunstgalerie Briefe mit anonymen Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich. Niemand soll von ihrer Vergangenheit wissen – vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, der sich von den Geschichtenanderer Menschen für seine Bilder inspirieren lässt. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich zu ihm hingezogen und Owen geht es nicht anders. Die beiden verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander. Doch auch Owen hat ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht, was ihnen wichtig ist . . . «

Vermutlich kennst du schon einige Bücher von Coolen Hoover, wie zum Beispiel „Weil ich Will liebe“ und weißt wie talentiert sie als Autorin ist.

„Love and Confess“ hat mich sofort magisch angezogen, vielleicht gerade deshalb, weil es sich das Buch um einen Künstler dreht. Mir hat der Perspektiven Wechsel zwischen Auburn und Owen total gut gefallen. Colleen Hoover ist es gelungen realistische und gut ausgearbeitete Protagonisten zu Papier zu bringen.

Ich habe mich in Owen total verliebt. Ein junger, charismatischer, inspirierender und unglaublich reifer Mann, der der Kunst und Auburn mit Leib und Seele verfallen ist. Diese Geschichte die sich für manch einer vielleicht etwas banal anhört, wurde so extrem gut durchdacht, dass sogar  alle Figuren miteinander verstrickt sind.

Das Buch liest sich total schnell, weil es einfach emotional und leidenschaftlich ist. Ich habe mich diesem Buch total verschrieben und werde es auf jeden Fall bald noch einmal rereaden.

3. » Wonder « – R. J. Palacio ; erschienen im Knopf Books for Young Readers Verlag am 8. Juli 2014 ; Preis: 7,99€ ; 320 Seiten

»August ist zehn Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester Via in New York. August ist schlagfertig, witzig und sensibel. Eigentlich könnte also alles ganz normal sein in seinem Leben. Doch eines trennt August von seinen Altersgenossen: Sein Gesicht ist entstellt, und unzählige Operationen hat er schon über sich ergehen lassen müssen. Das ist auch der Grund, warum er noch nie auf einer öffentlichen Schule war und bisher zu Hause unterrichtet wurde. Das neue Jahr aber soll alles ändern. August wird in die fünfte Klasse der Bezirksschule gehen, und natürlich hat er Angst. Angst davor, angestarrt und ausgegrenzt zu werden. Doch August wäre nicht August, würde er nicht auch diese Herausforderung mit Bravour meistern! «

Auf meinem Blog ist bereits eine ausführliche Rezension zu „Wonder“ aufzufinden, aber trotzdem gehört dieses kleine Buch einfach zu meinen Jahreshighlights.

Ich fand die Thematik, die das Buch behandelt unglaublich interessant. Auggie war für mich ein ganz, ganz besonderer Charakter, was nicht nur an seinem besonderen Aussehen, sondern auch an seiner Einstellung und Sichtweise lag. Meiner Meinung nach, war er schon ungelaublich reif für sein Alter.

Besonders ineterssant fand ich es auch, wie seine Freunde, Mitschüler und Familie mit seinem Handicap umgegangen sind. Es war traurig zu wissen, wie fies manche Kinder sein konnten. Aber auch war es beruhigend zu wissen, wie gut einige mit ihm umgegangen sind, wie gut sie ihn akzeptiert haben.

Meiner Meinung nach ist das Buch an den richtigen Stellen emotional, lustig und sehnsüchtig geschrieben. Ich habe jede einzelne Seite verschlungen und freue mich schon wahsinnig auf die Verfilmung, die bald ansteht.

 

4. » Throne Of Glass – Königin der Finsternis « – Sarah J. Maas ; erschienen im DTV Verlag am 11. Novemver 2016 ; Preis: 12,95€ ; 784 Seiten

» Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten. «

( Das hier ist der Klappentext von dem ersten Teil der Reihe, weil ich dir nichts spoilern möchte, falls du die Reihe noch nicht gelesen haben solltest (; )

Wer mich kennt, weiß, wie sehr ich die Throne Of Glass Reihe liebe. Der vierte Band steht hier stellvertretend für alle Teile der Reihe.

Throne of Glass hat einfach alles zu bieten, von brutalen Kämpfen, Magie bis zu dramtischer Liebe. Sarah J. Maas‘ Schreibstil ist einfach perfekt. Ihre perfekt ausgearbeiteten Charaktere, die wunderschöne Geschichte, die detaillreichen Beschreibungen…

Falls du diese Reihe noch nicht kennst und sie noch nicht gelesen hast, dann schau sie dir unbedingt einmal an, ich verspreche dir, dass du es nicht bereuen wirst. (;

5. » This Song will save your life « – Leila Sales ; erschienen im Franckh Kosmos Verlag am 11. Juni 2015 ; Preis: 14,99€ ; 320 Seiten

» Elise war schon immer eine Außenseiterin. Niemand teilt ihren schrägen Kleidungsstil oder ihren Musikgeschmack. Bei einem ihrer notorischen Nachtspaziergänge trifft sie Pippa und Vicky, die sie in den Underground-Musikclub „Start“ mitnehmen – und plötzlich ist Elise unter Menschen, die sie so nehmen, wie sie ist. Außerdem entdeckt sie ihr Talent fürs DJ-ing. Sie wird zu heißesten Newcomerin der Szene und scheint mit einem Mal alles zu haben, was sie sich schon immer gewünscht hat: Freunde, Akzeptanz und vielleicht sogar Liebe. Doch was, wenn das richtige Leben droht, alles wieder zunichte zu machen? «

Auch zu diesem Buch ist bereits eine ausführliche Rezension auf meinem Blog erschienen. Falls du also Lust hast mehr über das Buch zu erfahren, weißt du wo du eine Rezension finden kannst. (;

Allerdings möchte ich doch gerne ein, zwei Sachen zu dem Buch sagen, weil es mir einfach unfassbar gut gefallen hat und definitv zu meinen Lieblings Büchern gehört.

Mir hat Leila Sales‘ Schreibstil ungemein gut gefallen, ich mochte Elise totale gerne und konnte mich gut in sie hineinversetzen. Meiner Meinung nach, war das gesamte Buch ein einziges Zitat. Schließlich wollte sich wohl jeder schon einmal verändern, um jemand anderes sein zu wollen, der man nicht ist.

Das waren meine Jahresfavoriten aus dem Jahr 2016! Schreibe mir doch gerne welche Bücher du in dem vergangenen Jahr am schönsten fandest und ob du welche von den meinen kennst oder vielleicht auch schon gelesen hast…

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag,

Sara ❅

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: